Love & Life

Gesund durch den Winter

Gesund durch den Winter geht es mit einer geeigneten Vorbereitung. Abhärten ist nicht weniger wichtig, als eine gesunde Ernährung. Sport an der frischen Luft konfrontiert den Körper mit vielen Keimen und stärkt die Immunabwehr. Hiermit sollte man früh genug beginnen, um gegen die Wintergrippe immun zu werden. Für ein starkes Immunsystem wirken am besten Vitamin C und Zink. Sind diese ausreichend in der Nahrung enthalten, kann es sicherlich auch ganz gesund durch den Winter gehen. Der Körper sollte keinen Mangel erleiden. Vermieden werden sollte sicherlich ein zu fettes Essen und zu viele Kohlenhydrate. Der Körper benötigt jedoch mehr Energie, sodass essenzielle Fettsäuren wiederum wichtig für eine gute Gesundheit sind.

gesund-durch-den-winter

Welche Lebensmittel bevorzugen?

Eine abwechslungsreiche Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Einseitiges Essen schadet dem Körper. Denn er benötigt viele Stoffe, um gesund zu bleiben. Dies bedeutet wiederum, dass einige Lebensmittel unbedingt auf dem Speiseplan stehen sollten. Diese müssen auch nicht viel Geld kosten. Wichtig sind beispielsweise Haferflocken, Nüsse, Linsen, dunkles Brot und Käse. Darin ist zum Beispiel viel Zink enthalten. Eine einfache Nahrung kann trotzdem überaus gesund und wirksam sein. Für ausreichend Vitamin C sollten ausreichend Zitrusfrüchte, Äpfel oder gern auch Kohl und Kraut gegessen werden. Nicht zu unterschätzen ist außerdem die gesunde Wirkung von Wasser und Tee. Tee trinken wärmt den Körper nach einem Aufenthalt an der frischen Luft auf. Oft genügt auch schon ein langer Spaziergang im Freien.

Warm einpacken

Sobald es kühler wird, werden am besten die warmen Sachen bereitgelegt. Wichtig ist dabei, dass der Körperkern möglichst warm eingepackt ist. Die Beine und Arme dürfen leicht kühl bleiben. Kühlt der Körper aber stark aus, steigt das Krankheitsrisiko sehr schnell. Es ist nicht gesund nur in der beheizten Raumluft zu sitzen. Am besten eignet sich ein langer Aufenthalt im Freien für ein Abhärten des Körpers. Der Hals und der Kopf sollten ebenso nicht zu stark abkühlen. Gerade der Hals ist empfindsam, sodass es zu Entzündungen im Halsraum kommen kann. Der Kopf selbst kann natürlich auch kühl sein, doch sind die Ohren unbedingt warm zu halten, um Entzündungen vorzubeugen.

Wintersport

Ein Spaziergang, Fahrrad fahren, Walking oder Joggen sind Aktivitäten für mehr Gesundheit im Alltag. Das Immunsystem wird durch die Bewegung angeregt und der Körper wird gesund durchblutet. Wintersport bietet sicherlich viele Möglichkeiten, um den Körper draußen zu bewegen und fit zu bleiben. Eislaufen, Ski fahren, Schlitten fahren und anderer Winterspaß halten den Körper fit.

 

Bildquellenangabe:Markus Güller  / pixelio.de