Beauty

Eisblond – Neue Trend Haarfarbe?

EisbllondIst Eisblond der neue Trend für das Haar? Grau , Bronde und Ombré gehen dem Ende zu. Die Stars bestimmen den neuen Trend bei der Haarfarbe. Und der geht aktuell eindeutig zu Eisblond. Stars wie Poppy Delevingne, Naomi Watts und Michelle Williams machten es vor und geben den neuen Look an. Eisblond wird also der Trend für den Rest des Jahres. Die Palette beim Eisblond reicht von Matt, einem coolen Schwedenblond bis hin zum leuchtenden Platinblond. Die Zeiten in denen Grau, Ombré oder Bronde den Ton auf den Haaren vorgaben, sind damit endgültig zu Ende.

Eisblond – Für jeden Typ und Schnitt

Wie auch beim Grau (Granny Hair) eignet sich der neue Trend zum Eisblond für jeden Typ sowie Schnitt und kann zudem mit praktisch jedem Outfit gut kombiniert werden. Die Länge der Haare spielt bei der neuen Haarfarbe also keine Rolle. Rita Ora beweist mit ihrem Pixie Cut in Eisblond, das es selbst bei sehr kurzen Haaren zum stylischen Blickpunkt wird.

Beliebt ist der neue, coole Trend vor allem durch den Effekt. Eisblonde Haare umrahmen das Gesicht praktisch wie ein Heiligenschein. Im Ergebnis wirkt das Gesicht optisch viel jünger und frischer.

Tipps für das Styling

Beim Eisblond Trend geht es um den minimalen Ansatz, keinesfalls um goldblonde Strähnchen oder einen strahlenden Glanz. Das ist weniger erwünscht und kann den Look kaputt machen. Ziel bei diesem Haartrend ist, das die Haare möglichst matt wirken sollen. Ist das nicht der Fall, kann der neue Look schnell richtig billig wirken. Vorsicht ist also angebracht.

Pflege beim Eisblond

Wichtig ist aber auch die richtige Pflege. Solche Blondierungen sollten immer nur durch einen Profi erfolgen, keinesfalls durch fertige Tönungen aus dem Supermarkt! Haare, die aufgehellt wurden, brauchen viel Pflege und immer wieder auch eine Spülung, damit es nicht zum Gelbstich kommt. Nach dem Waschen empfehlen wir einen Leave-in-Conditioner, der direkt eingearbeitet werden kann und über Nacht eine nährende Maske bildet.

PIC: Eva Rinaldi-Flickr.